Die 3. Live-Nacht steigt am 06. April 2019

Der neue Termin für die Live-Nacht in Schwäbisch Hall steht fest: Am 06. April 2019 heißt es wieder: Eine Stadt - eine Nacht - überall Live-Musik.

Die Bands und Locations werden zeitnah bekannt gegeben.


8 Lokale, 8 Live-Acts

2. Live-Nacht in Schwäbisch Hall

Acht Lokale, acht Live-Acts und ein Abend mit jeder Menge Musik, Spaß und Party - mit einem hochkarätigen Musikprogramm stieg die Live-Nacht in Schwäbisch Hall am Samstag, den 28. April 2018 zum zweiten Mal. Die Macher der »Live-Nacht«, die seit über dreizehn Jahren in Heilbronn, Ludwigsburg und Backnang jährlich Tausende Besucher anzieht, brachten die beliebte Event-Reihe letztes Jahr auch in die Salzsiederstadt. Am 28. April verwandelte sich Schwäbisch Hall zum zweiten Mal getreu dem Motto »Eine Stadt – eine Nacht – überall Live-Musik« zu einer großen Partymeile mit erstklassiger Live-Musik. Alle acht teilnehmenden Lokale sind fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. So konnten die Besucher gemütlich von Lokal zu Lokal schlendern und sich ihr persönliches Musikprogramm zusammenstellen. Für mächtig Partylaune sorgten im That Burger »Crema Latina«. Sie brachten die besten Hits aus Lateinamerika nach Schwäbisch Hall. Im Chupitos ging es ebenfalls hoch her, denn DJ Jürgen legte die besten Songs der 80er, 90er und aktuelle Charthits auf. Reggae- und Soulliebhaber kamen im Ilge auf ihre Kosten, denn hier spielte »The Voice«-Finalist John Noville. Im Sudhaus übernahmen »The Uniques« das musikalische Ruder. Die Musiker von »Cross Over« gaben im Mollys Irish Pub eine Kostprobe ihrer handgemachten Gitarrenmusik ab. Im Bergl präsentierte das Trio »The Ponycars« eine schweißtreibende Rock’n’Roll Show mit Klassikern, Balladen und modernen Songs im Rockabilly Style. Die Hohenloher Partyband »Dragon Fire« entfachte mit Rock und Pop, Chart-Hits und Klassikern in der Kultbucht ein musikalisches Feuer. Dieses Jahr neu mit dabei war das Lokal Anästhesie. Hier rockte Base Unit № 1, das musikalische Projekt von Steffen Hrubesch. Nach den zahlreichen Gigs in den Haller Kneipen fand das Event seinen Höhepunkt auf der Abschlussparty in der Kultbucht. Hier konnte das Partyvolk munter bis 3 Uhr weiterfeiern, denn ab 1 Uhr wurde von DJMucke aufgelegt. Einmal zahlen, überall reinkommen: Mit dem Eintrittsbändchen hatte man Zutritt zu allen teilnehmenden Lokalen.